14224857_10155201408707564_3948690904902587207_n.jpg

KRYSMOPOMPAS ?!? --- Was soll das eigentlich??? Ein Name aus dem 80er Science-Fiction-Film "Kamikaze 1989"; dem Zukunftsszenario einer Gesellschaft, die im Mikrokosmos eines totalen Medienmonopols beschrieben wird: monoton und langweilig! brainfuck, halt. Subversion gibts hier nur in Form von debilen Gestalten, die als dessen Produkt durchs Bild huschen und verquatschte Parolen sprühen/schreiben/schreien: "Krysmopompas!" Die ganze Geschichte: ziemlich schlecht gemacht, wie Medien meistens so sind- Das zum Namen! 

Die Idee der Band: Wir können auch tanzen! Aber das ist schon 2004 und erste Aufnahmeversuche im Winter desselben Jahres bleiben wegen schlechter Sound-Qualität in der Schublade. Nach und nach werden 15 neue Songs eingespielt, die in Amiland bei S-S Records auf Doppel-LP unter dem Titel "Heute Schlafen - Morgen Aufwachen" erschienen. Seit Ende 2007 diverse Umbesetzungen. Im Mai 2008 Filmmusik für den Kurzfilm "I, Synethesia" von Peter Julian Johnson. Im September 2009 veröffentlicht Avant! Records 2 neue Songs auf 7 Zoll Vinyl: "Gesa/Volker". 2011 sind Aufnahmen für ein neues Album gemacht. Veröffentlichungsdatum ungewiss ... 

**************************************************************

Berlin-based KRYSMOPOMAS started in 2004, using guitar/ bass/ drums+ an 80ties Casio keyboard. They took their name from Rainer Werner Fassbinders Trash-Sci-Fi - movie "Kamikaze 1989" (from 1981), in which strange figures -called Krysmopompas!- trying to fight in a destrutive way and impressive outfit against media-brainfuck. Thats what the name means!-
In 2006 and 2007 Krysmopompas recorded 15 songs, which are released on vinyl as a double album on S-S Records as "Heute Schlafen - Morgen Aufwachen". 
In May 2008 recordings for the short film "I, Synethesia". In September 2009 Avant! Records release 2 new songs as a 7inch single: "Gesa/Volker". In 2011nNew recordings for a future release are done.

Kryso karneval.jpg